Mit frischem Schwung ins neue Jahr

Michael Leiterholt, Geschäftsführer der Habasit GmbH, verrät im Gespräch, warum die deutsche Habasit optimal für kommende Aufgaben gerüstet ist – und was Umbau und SAP-Einführung mit Überlebenstraining gemeinsam haben

„I will survive”, so heißt eine bekannte Liedzeile – und so mag sich auch der eine oder andere Mitarbeiter am Standort Eppertshausen im vergangenen Jahr immer wieder selbst motiviert haben. Denn das Jahr 2016 war nicht immer leicht. Neben dem Abschluss der Umbauarbeiten in der Fertigung wurde in der zweiten Jahreshälfte das ERP-System für sämtliche Geschäftsvorgänge auf SAP umgestellt und sorgte für einige zusätzliche Schichten und viel Aufregung.

Jedes dieser Projekte für sich ist schon eine Herausforderung, beide zur gleichen Zeit zu bewältigen braucht neben einer sorgfältigen Planung auch eine gehörige Portion Optimismus und 'Überlebenswillen'.

Gemeinsam zum Erfolg
„Umso stolzer sind wir, dass wir alle gemeinsam nun beide Projekte erfolgreich zum Abschluss gebracht haben!”, freut sich Michael Leiterholt, und lobt gleichzeitig den Teamgeist seiner Mitarbeiter: „Ohne den absoluten Einsatz eines jeden Einzelnen hätten wir diese Herkules-Aufgabe sicher nicht, oder zumindest nicht so erfolgreich hinter uns gebracht.”

Als im Frühjahr 2015 mit den Bauarbeiten begonnen wurde, konnte sich wohl niemand so recht vorstellen, was das genau bedeutet. Doch schnell war klar: Im laufenden Betrieb ganze Abteilungen mehrfach umzuziehen, Wände zu versetzen, Böden auszutauschen und neue Hallenabschnitte zu bauen, ist weit mehr als 'nur' eine logistische Meisterleistung. „Denn unser erklärtes Ziel war es immer, dass unsere Kunden von unseren Maßnahmen möglichst nichts mitbekommen”, so definiert der Habasit Geschäftsführer die Maxime, nach der in über eineinhalb Jahren der Materialfluss optimiert und die Fertigung auf modernsten Stand gebracht wurde.

Gerüstet für die Zukunft
Entsprechend stolz, aber auch erleichtert, konnten dann am 29. November 2016 endlich alle Mitarbeiter in eisiger Kälte miterleben, wie Andrea Volpi, Aufsichtsrat der Habasit GmbH, feierlich die neue Fertigung Eppertshausen eröffnete.

Dass sich der Aufwand gelohnt hat, wurde nicht nur im anschließenden Rundgang deutlich, bei dem der Aufsichtsrat sichtlich beeindruckt viele lobende Worte fand.
„Mit unseren optimierten Abläufen, deutlich kürzeren Wegen und modernen Anlagen sind wir nun bestens für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Und unsere Kunden profitieren mehr denn je von unserer Leistungsfähigkeit und Flexibilität – sowie von noch stabileren Prozessen und der gewohnt hohen Habasit Qualität.”, fasst Michael Leiterholt zufrieden die Ergebnisse der monatelangen Anstrengungen zusammen.

Mit frischem Schwung ins neue Jahr

Mit frischem Schwung ins neue Jahr

seite einlesen

bitte warten...

HIGHLIGHTS / archiv

HABASIT HIGHLIGHTS / select location

Habasit